151
Ferienwohnungen Ostseebad Göhren

Projektstudie 2005

Das zu beplanende Areal liegt unmittelbar an der Strandpromenade des Ostseebads Göhren. Gegenstand der Studie war es zu prüfen, in welcher Form auf dem Grundstück eine Bebauung - entsprechend den Vorgaben des rechtskräftigen Bebauungsplan - erfolgen kann. Die Studie schlägt vor, die Baumaßnahmen zu nutzen, um den umliegenden Gebäudebestand neu zu ordnen und neue Raumkanten auszubilden.

Die Herausforderung des Grundstücks besteht darin, dass die Nordseite die eigentliche Aussichtsseite auf das Meer darstellt, während die Sonnenseite auf die Landseite orientiert ist. Aus diesen Anforderungen ist ein split-level-typ entwickelt, der mit den unterschiedlichen Qualitäten der Gebäudeseiten arbeitet. Dieser Gebäudetyp schafft eine kompaktes Wohnen, das durch die Blickbeziehungen im Haus und aus dem Haus heraus seine räumliche Großzügigkeit erfährt.
Team: Ralf Fleckenstein
Mitarbeit Kristin Weber, Radek Joswiak
Auftraggeber Rüdiger Börst / Cafè - Restaurant Übersee, Ostseebad Göhren
Umfang 10 Wohneinheiten mit 850 qm in eingeschossiger Bauweise