131
Revitalisierung SKF-Areal Mühlheim

Städtebaulicher Ideenwettbewerb 2001 | 5. Preis

Städtebaulicher Ideenwettbewerb 2001 | 5. Preis

Das Gelände der ehemaligen Kugellagerfabrik SKF ist durch seine steile, nordwestorientierte Hanglage charakterisiert, die sich in Form von Plateaus zu den Donauauen terrassiert - Eine extreme, künstlich überformte Topografie.

Zielsetzung der Planung ist es, die aus den Bedingungen der Topografie entstehenden Zwänge zu nutzen, um außergewöhnliche Orte und Situationen zu schaffen.
Der Eingriff in die Geländetopografie wird minimiert. Die PKW-Erschließung auf der unteren Terrasse wird überbaut und so von den eigentlichen Bebauungsniveaus getrennt - Das schmale Grundstück wird so in seiner ganzen Tiefe ausgenutzt.
Es wird mit einer Struktur flacher Baukörper beplant, die eine optimale Besonnung der Gebäude zu erreichen und den Ausblick von den höher gelegenen Grundstücken auf die Donauebene freihalten.
Team: Katharina Feldhusen, Ralf Fleckenstein
Grundstück 2,51 ha / Höhendifferenz 26 m
BGF 7.000 m²

© 2020 ff-architekten     Impressum