249
Mittelpunktbibliothek Schöneberg

Entwicklungsstudie 2020

Entwicklungsstudie 2020

Die durch das Bezirksamt Schöneberg geplante Theodor-Heuss-Bibliothek wurde 1964 als Mittelpunktbibliothek eröffnet. Das Gebäude liegt am Grünzug des Heinrich-Lassen-Parks gegenüber dem Stadtbad Schöneberg aus den 1930er Jahren, mit dem es eine städtebauliche Einheit bildet. Der zweigeschossige, L-förmige Baukörper gliedert sich im Erdgeschoss in ein Foyer mit Ausleihe, Rückgabe und Garderobe sowie in einen großen Lesesaal und einen Belletristik-Bereich. Im 1. Obergeschoss liegen die Kinder- und Jugendbibliothek und ein Gruppenraum. Durch das Büro braun.busse.architekten erfolgte von 2019-2020 der Einbau eines Aufzuges und die Sanierung der WC-Anlagen.

Mit der Studie soll untersucht werden, wie die Zukunftsfähigkeit der Bibliothek langfristig gesichert werden kann: Dazu soll die Aufenthaltsqualität sowie die Veranstaltungsfähigkeit der Bibliothek erhöht und die Nutzungsflexibilität der Räume optimiert werden. Im Zuge der Studie werden die Bereiche der Kinder- und Jugendbibliothek mit Gruppenraum, sowie die Entwicklung eines MakerSpace im Erdgeschoss betrachtet. Auch der Lesesaal soll zusätzliche Lese- und Arbeitsplätze erhalten.
Team Anna Greta Bayer, Ralf Fleckenstein
© 2022 ff-architekten     Impressum