223
Umbau Ferienhaus S.

Direktbeauftragung 2015

Direktbeauftragung 2015

Unweit der Ostseeküste im Cariner-Land liegt das Ferienhaus der Familie S. Das backsteinsichtige Gebäude, das um 1900 erbaut wurde, diente ursprünglich zur Unterbringungen von LandarbeiterInnen. Heute wird das Langhaus als Doppelhaus genutzt.

Planungsaufgabe ist es, das bisher ungenutzte Dachgeschoss auszubauen - und enstprechende Umbauten im Erdgeschoss vorzunehmen. Das Dachgeschoss wird, bis auf eine kleine Schlafkammer, als großzügiger Einraum geplant, der Freizeit- und Arbeitsaktivitäten zugleich aufnehmen kann. Die bestehende Kehlbalkenlage wurde für die Nutzbarmachung um 30cm angehoben und schlanke Dachflächenfenster nach Osten und Westen geben Ausblicke in den rückwärtigen Garten und die umgebende Landschaft. Die Dachschrägen erhalten eine Verkleidung aus Sperrholzschindeln, die den großen Dachschrägen eine kleinteilige Textur verleiht.
Die Umbauten im Erdgeschoss beschränken sich auf die Zusammenlegung zweier kleinerer Räume und einem Flur. Dadurch ensteht ein zentraler Raum und ein Gelenk für die angrenzenden Funktionsräume. In diesen wird ein hölzernes Treppenmöbel eingestellt, dass neben dem Aufstieg in das Dachgeschoss auch Volumen für dringend benötigte Stauflächen schafft.
Team Ralf Fleckenstein, Matthias Hanzlik
Tragwerk IBS Dallwitz-Hoppegarten


© 2022 ff-architekten     Impressum